Team

Carole Niclas Carole Niclas

– Leiterin der Ballettschule –

absolvierte ihre Ausbildung von 1966 – 1976 an der Musikhochschule in Metz, u.a. bei Herrn u. Frau Auburtin, beide erste Solo-Tänzer an der Pariser Oper.

Ihrem erfolgreichen Abschluss folgte das erste Engagement am Stadttheater in Metz. Bereits kurz darauf wurde sie Solotänzerin am Grand Theater in Genf unter der Leitung von Peter van Dyck. Ihm folgte sie nach Bonn, wo sie von 1981 bis 1988 als erste Solo-Tänzerin engagiert war. Unvergessen sind ihre Auftritte z.B. in Dornröschen, Giselle, Les Sylphides oder Schwanensee. Nach weiteren Stationen ihrer Karriere in Europa absolvierte sie im Jahr 1993 in Frankreich ihr Staatsdiplom mit Auszeichnung.

Ihre internationale Erfahrung und Anerkennung führte sie u.a als Gastdozentin an die Musikhochschule in Straßburg, ebenso war
sie Mitglied der Jury für Prüfungen und Wettbewerbe in Straßburg und Genf. Bereits während ihrer Zeit in Bonn leitete sie eine eigene Ballettschule.
Nach Beendigung ihrer Bühnenkarriere im Jahr 1994 begann sie als Tanzpädagogin in der Ballettschule International Solingen, die sie 1997 übernahm.

 

 


Joanna LieberJoanna Lieber

 

Joannas Begeisterung für Tanz entstand mit dem Besuch eines Tanzkurses im Alter von 12 Jahren. Danach dachte sie sich erste Chroreographien aus, die sie mit ihren Freundinnen vortanzte. Ein Workshop “Peace for Youth in the future” in Blyth Valley weckte ihre Leidenschaft für Hip-Hop. In der Folgezeit trat sie mit der Tanzgruppe “New Jack Force”, u.a. im Vorprogramm von “Mr. President”, auf und erzielte mehrfach den 1. Preis auf Wettbewerben.

In ihrer Ausbildung als Erzieherin konnte sie viele Erfahrungen im Umgang mit Kindern sammeln. Ihr anschließendes Studium hat sie inzwischen als staatlich geprüfte Erzieherin abgeschlossen. In 2013 erwarb sie in München ihre „Zumba-Lizenz“.

 

 

 

 


Mônica SantosMonica Santos

 

erhielt ihre Tanzausbildung in Rio de Janeiro und Sao Paulo. In 1986 schloss sich eine Tanzpädagogikausbildung mit Schwerpunkt kreativer Kindertanz an, jüngst absolvierte sie eine Weiterbildung beim Deutschen Bundesverband Tanz e.V.

Als Tänzerin, u.a. in der Companhia de Danca Eleonora Oliosi und an der Oper Bonn, kann sie auf zahlreiche Auftritte im Inund Ausland zurückblicken. Als Leiterin und Choreographin des „Gira-Girô Tanz Theaters” begleitete sie zahlreiche eigene Produktionen. „Bandolins” führte sie 1998 zur Premiere zurück in ihre Heimat Brasilien.

Mit „Homo Ludens” trat sie u.a. bei der Expo Hannover auf, mit „Br 00-5” war sie zu den Feierlichkeiten „500 Jahre Brasilien” eingeladen. „Esfera” belegte in 2003 in Brasilien den 1. Platz.

 

 

 


Susanne BuchtaSusanne Buchta

 

Die Liebe zum Tanz war die treibende Kraft bei der Verwirklichung ihres Berufsziels und ist es auch heute noch bei ihrer Arbeit als Tanzpädagogin. Bereits mit 4 Jahren besuchte sie ihre erste Ballettstunde in Paderborn, wo sie bis zu ihrem 19. Lebensjahr trainierte. Danach wechselte sie zum Cologne Dance Center, ihr Repertoire hatte sich inzwischen auf weitere Tanzstile, u.a. Jazz- u. Stepptanz und Spanischer Tanz, erweitert.

Im Jahr 2000 begann sie ihr Studium an der Palucca Schule Dresden, das sie 2004 als Diplom-Tanzpädagogin beendete. Bereits seit 2001 ist sie als Tanzpädagogin an mehreren Tanzschulen tätig.

Susanne unterrichtet u.a. Tänzerische Früherziehung, klassisches Ballett, Jazz-Dance und HipHop.

 

 

 

 


 

Wanda GodlewskaWanda Godlewska

 

Ihre Tanzausbildung bis zur Bühnenreife erhielt sie in der Privatschule ihrer Mutter Sylvia Godlewska. Mit 15 Jahren war sie Elevin am Theater der Stadt Bonn, wo sie auch ihr erstes Engagement bekam. Weitere Stationen ihrer Bühnenkarriere führten sie u.a nach Düsseldorf, Kiel, Mainz und Hagen, wo sie auch mehrere Choreographien erstellte.

Mit Kindern der Grundschule Boloh nahm sie als Choreographin und Co-Regisseurin an den 10. Hagener Schul- u. Theatertagen teil und erzielte mit der “Vogelhochzeit” von Rolf Zuckowski den 1. Platz.

Seit dem Jahr 2000 unterrichtet sie als Tanz- und Ballettpädagogin Kreativtanz, Ballett sowie Stepp- u. Jazzdance.

 

 

 

 

 


 

Monika KnappMonika Knapp

 

startete ihre Laufbahn als Zögling des Kinderballetts der BayrischenStaatsoper, wo sie anschliessend Elevin war, bevor sie ins Corps de Ballett übernommen wurde. Nach einem Jahr als Gruppentänzerin verpflichtete Alan Carter die 17-jährige als Solistin an den Wuppertaler Bühnen.

Weitere Stationen ihrer Karriere waren Wiesbaden und Stuttgart, wo sie unter anderem mit Ekaterina Maximowa und Rudolph Nurijew auf der Bühne stand. Internationale Tourneen und Gastspiele führten sie in die ganze Welt. Ihre letzte Vorstellung gab sie an der Metropolitan Opera in New York.

Im Laufe ihrer Karriere tanzte sie im In- und Ausland fast alle großen Rollen des klassischen Ballettrepertoires, z.B. Aurora/Fliederfee (Dornröschen), Odette/Odile (Schwanensee), Myrtha (Giselle), Julia (Romeo & Julia), sowie zahlreiche moderne Rollen, welche zum Teil für sie kreiert wurden.

Nach einer langen Auszeit, die sie in Afrika verbrachte, besuchte Monika an der Washington School of Ballett einen ballettpädagogischen Kurs, der auch eine Ausbildung für Laienballett beinhaltete.

 


 

Tanja CzaykaTanja Czayka

 

Ihre Schul – und Ballettausbildung bestritt sie zunächst in Bonn und Köln. Nach dem Abitur folgten weitere Tanzausbildungen in Italien und Frankreich. Ihre Karriere als Tänzerin, u.a. an der Oper Bonn, Theatre Marigny, Paris und dem Teatro Mercadente, Napoli, beendete sie im Jahr 1997.

Seit 1988 ist sie auch als freie Choreographin und Lehrerin für klassisches Ballett, Jazz-Dance, Charaktertanz und tänzerische Früherziehung im Studio “Stepp in” Altenkirchen und der Ballettschule International Solingen tätig.

Nicht vergessen werden darf, dass sie „nebenbei” ein Studium in Pädagogik und Kunstgeschichte an der Uni Bonn absolvierte.

 

 

 

 


 

Jennifer WraschkeJennifer Wraschke

 

Mit 4 Jahren zur ersten Ballettstunde, mit 13 Jahren nach Leipzig, um dort an der der Oper zu lernen. Doch ihr wurde schnell klar, dass sie keine Profi-Tänzerin, sondern Ballettlehrerin werden möchte! Sie begann eine Ausbildung zur staatlich geprüften Gymnastiklehrerin, die sie im Jahre 2007 abschloss.

Danach startete ihr Studium in Ballettpädagogik an der Royal Academy of Dance, London, das sie im Jahr 2010 mit dem Erwerb des Registered Teacher- Status beendete.

Jennifer ist als freischaffende Ballettpädagogin und Choreografin tätig, u.a in der Ballettschule International, der Ballett- und Schauspielschule Kapsch Essen und dem Centre of Dance Arts Köln.

 

 

 

 

 

 

nach oben